Fast ohne Unterbrechung rollten in den vergangenen Tagen die Sattelschlepper, kippten ihr heiße Last in den Beschicker und der Fertiger mit seinem Ausleger verteilte sie exakt auf die vorgeschriebene Breite. Foto: Nikolaus Bayer

 

Bericht in der Badischen Zeitung vom 8.4.2020

WENIG BEEINDRUCKT von Corona wird (und muss wohl auch ) am Brandbergtunnel für die künftige Ortsumfahrung B 294 in Oberwinden weitergearbeitet werden. Hier auf diesem Bild wird Aushubmaterial aus dem Tunnel – gebrochener Schotter – in Oberwinden beim Tunnelportal West (Richtung Niederwinden) zwischengelagert. Da in der Fläche Platzmangel herrscht, wird eben zig- meterhoch aufgeschüttet. Lkw und Bagger sind gut aufeinander abgestimmt – trotzdem ein wohl nicht ganz ungefährliches "Manövrieren", besonders für Baggerfahrer Benjamin vom Bauunternehmen Storz aus Tuttlingen.

Foto: Markus Häringer

Verkehrsminister Hermann und Vertreter der Bauwirtschaft bekräftigen enge Kooperation zur Bewältigung der Krise – Die überwiegende Zahl der Bauprojekte ist nicht von Verzögerungen  betroffen. Verkehrsminister Hermann und Vertreter der Bauwirtschaft bekräftigen enge Kooperation zur Bewältigung der Krise.

Bisher sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Straßenbauprojekte in Planung und Bau überschaubar. Das liegt daran, dass sich die Verantwortlichen für Baumaßnahmen in hohem Maße mit ihren Projekten identifizieren und sie so am Laufen halten. Die Bauwirtschaft und das Verkehrsministerium haben heute besprochen, wie die Auswirkungen der Krise auch weiterhin geringgehalten werden können.

Weitere Informationen unter: https://bit.ly/39tg2tV