Anlässlich der Verkehrsfreigabe der B 28-Umfahrung Oberkirch/Lautenbach und der B 462 Dunningen konnte Bürgermeister Clemens Bieniger und Marita Schmieder von der BI  diese Woche unser Anliegen Ortsumfahrung B 294 Winden wichtigen Entscheidungsträger in der Politik von Berlin/Bonn und Stuttgart näher bringen.

So konnten die beiden in Oberkirch u.a. mit der Staatssekretärin Dorothee Bär MdB (CSU) und mit dem Verkehrsminister vom Land Baden-Württemberg Winfried Hermann (Grüne) sprechen. In Dunningen gelang es mit Bundesverkehrsminster Alexander Dobrindt und dem Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder zu sprechen. Herr Alexander Dobrindt  zeigte sich sehr aufgeschlossen für die Ortsumfahrung B 294 Winden im Elztal  und meinte, dass man jetzt den neuen Haushalt 2015 und die darauf folgenden Baugespräche abwarten muss und danach wird zeitnah eine Entscheidung getroffen.

Intensives Gespräch zwischen Dr. Johann Bartl (Leiter Ministerbüro) Bundesverkerhsminister Alexander Dobrindt (CSU), -rechts- und Ansgar Dönges (Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Bonn) Bürgermeister Clemens Bieniger zusammen mit Marita Schmieder -links-.

v.l.n.r. Marita Schmieder (BI) Gerhard Winkler (Bürgermeister Dunningen), Clemens Bieniger (Bürgermeister Winden) Alexander Dobrindt CSU (Bundesverkehrsminister) Volker Kauder Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion,

                     v.l.n.r. Marita Schmieder (BI) Volker Kauder (CDU) und Clemens Bieniger (Bürgermeister Winden)

Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt (CSU) Bürgermeister Clemens Bieniger Winden und Marita Schmieder (BI)

 Bericht in der BZ vom 2.9.14 http://www.badische-zeitung.de/winden/kampf-um-mittelfreigabe

Gemeindeblatt vom 3.9.14 http://www.winden-im-elztal.de/aktuel/OrtsumfahrungB294.pdf

Bericht im WZO vom 4.9.14 http://wzo.de/uploads/media/wzn_elt_hp_04.09.2014.pdf