Der Dauerbrenner „Baubeginn der Ortsumgehung Winden B294“ konnte leider immer noch nicht zum Erfolg geführt werden, da das Bundesverkehrsministerium noch nicht die notwendigen Finanzmittel freigegeben hat. Von unserer Seite, seitens des Regierungspräsidiums Freiburg und des Landes Baden-Württemberg wurden alle Hausaufgaben erledigt sodass mit einer Baufreigabe umgehend die Ausschreibung für die ersten Brückenbauwerke und nach Vergabe der sofortige Baubeginn erfolgen kann. Die Bürgerinitiative, für deren großen Einsatz ich besonders herzlich danke, wie auch die Verwaltung, sprich der Bürgermeister sind über dieses Verhalten nicht nur tief enttäuscht sondern auch sehr frustriert. Was müssen wir noch tun, damit endlich mit dem Bau der Ortsumgehung Winden der Verkehrsengpass im Elztal beseitigt wird. Damit es zu einer Baufreigabe in nächster Zeit kommt liegt allein in den Händen des Herrn Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. Alle die sich für diese Straßenbaumaßnahme im vergangenen Jahr eingesetzt haben, Abgeordnete, Gemeinderäte, Mitglieder der Bürgerinitiative und Mitarbeiter des Regierungspräsidiums insbesondere der Präsidentin Frau Bärbel Schäfer sage ich ein herzliches Dankeschön.

…schön wäre es natürlich wenn zu diesen einzelnen Entwicklungsprogrammen auch der Startschuss für den Baubeginn der Ortsumgehung durch das Bundesverkehrsministerium erfolgen würde. Wir dürfen nicht die Hoffnung aufgeben, auch wenn der Glaube daran immer weiter gegen null sinkt.