Mit einem Brief an Bundesverkehrsminister Dobrindt hat sich die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle für eine rasche Baufreigabe der Ortsumfahrung Winden eingesetzt.

 

„Der Kreis Emmendingen hat seit Jahren einen erheblichen Nachholbedarf bei Investitionen für die Verkehrsinfrastruktur“, erklärte die Abgeordnete. Dies sei auch Folge der in den letzten Jahren sehr positiven wirtschaftlichen Entwicklung mit der einhergehenden Zunahme des Verkehrsaufkommens. Um dieses zu bewältigen, sei eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur unerlässlich.

Für die Ortsumfahrung Winden liege nun seit geraumer Zeit ebenso wie für zahlreiche andere Straßenbauvorhaben die Baugenehmigung vor, es sei jetzt höchste Zeit, mit dem Bau zu beginnen, statt die Planungsprozesse endlos in die Länge zu ziehen, erklärte Wölfle.

Sabine Wölfle: „Ich habe den Bundesverkehrsminister in meinem Schreiben eindringlich gebeten, dafür zu sorgen, dass unser Bundesland bei den Baufreigaben endlich angemessen berücksichtigt wird und auch der Bau der Ortsumfahrung Winden der B 294 nun freigegeben wird. Hier muss es jetzt vorangehen. Das sind wir den Bürgerinnen und Bürgern schuldig.“