Ein weiterer Punkt war der erste Sachstandsbericht zur Ortsumfahrung B 294 nach der Baufreigabe am 22. Juli. Bürgermeister Hämmerle gab Mitteilungen von Daniel Haberstroh, dem künftigen Bauleiter in Winden, bekannt. Gegenwärtig eingerichtet wird das Baubüro im ehemaligen Bahnhofsgebäude Niederwinden. Die Ausschreibungen auf nationaler Ebene im Volumen von rund 500 000 Euro sind abgeschlossen. Damit werden vorbereitende Arbeiten finanziert, die ab 5. Oktober beginnen sollen. Unterhalb von Niederwinden wird dann die Baustraße aufgeschoben; es werden erste Verdolungen und Verrohrungen zur Entwässerung vorgenommen. Bauvorbereitungen erfolgen auch oberhalb des Ortsteils bei der Rammersbacher Brücke. Noch im September sollen auch erste Probebohrungen an der Halde und am Brand als Teil der Tunnelplanung erfolgen. Die europaweite Ausschreibung für die Brückenbauwerke durch Bund und Bahn sind im Gange. Sie sollen allesamt 2016 fertiggestellt sein, was einen Spatenstich noch 2015 denkbar erscheinen lässt.