Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,
zum langersehnten feierlichen 1. Spatenstich für den Neubau der Ortsumfahrung B294 Winden im Elztal im Ortsteil Niederwinden am Dienstag, 17. November 2015 um 15:00 Uhr darf ich Sie im Namen des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und des Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, recht herzlich einladen.

 

Der Spatenstich wird auf der zukünftigen Trasse der Ortsumfahrung in der Nähe der bestehenden Eisenbahnüberführung über den Bleibacher Weg am Ortseingang Niederwinden stattfinden.
Nach der Begrüßung durch Frau Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer, Regierungspräsidium Freiburg folgen die Ansprachen von Herrn Bundesminister Alexander Dobrint MdB, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und Frau Staatssekretärin Gisela Splett, Ministerium für Verkehr und Infrastruktur des Landes Baden-Württemberg.
Im Anschluss an den feierlichen Spatenstich vor Ort lade ich Sie, liebe Bürgerinnen und liebe Bürger, im Namen der Gemeinde Winden im Elztal zum anschließenden Festakt in die Mehrzweckhalle Niederwinden recht herzlich ein.
Musikalisch begleitet wird die gesamte Veranstaltung durch den Musikverein Niederwinden e.V.
Ihr
Klaus Hämmerle,
Bürgermeister

Vorarbeiten haben am 5. Oktober 2015 begonnen

 

 

            Ortsteil Niederwinden West (Ortseinfahrt Niederwinden)

http://www.badische-zeitung.de/winden/seit-gestern-tut-sich-was-fuer-die-ortsumfahrung

Vorarbeiten starten bereits ab 5. Oktober

Zum langersehnten feierlichen ersten Spatenstich für den Neubau der Ortsumfahrung Winden kommen Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, Landesverkehrsminister Winfried Hermann und Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer am Dienstag, 17. November 2015 nach Winden im Elztal (Kreis Emmendingen).

Der Spatenstich wird um 15:15 Uhr auf der zukünftigen Trasse der Ortsumfahrung in der Nähe der bestehenden Eisenbahnüberführung über den Bleibacher Weg am Ortseingang von Niederwinden erfolgen, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg. Nach dem Spatenstich gibt es einen feierlichen Festakt in der Mehrzweckhalle Niederwinden. Die Bevölkerung ist dazu herzlich eingeladen.

Die Vorarbeiten beginnen am kommenden Montag, 5. Oktober teilt das Regierungspräsidium mit. Zunächst wird die Baustraße für die eigentlichen Bauarbeiten zum Bau der Umgehungsstraße hergestellt, die für den Spatenstich bereits als verkehrssichere Zuwegung genutzt wird. Außerdem werden im Bereich der zukünftigen Eisenbahnbrücke Baustelleneinrichtungsflächen befestigt, die während des Spatenstichs schon zum Parken verwendet werden.

Um eine Vernässung dieser Flächen zu vermeiden, werden parallel dazu die notwendigen Entwässerungseinrichtungen hergestellt. Dazu gehören eine Entwässerungsleitung und ein Grabendurchlass.

Da die Vorarbeiten sehr witterungsabhängig sind und bis zum feierlichen Spatenstich abgeschlossen sein sollen, werden sie bereits am Montag, 5. Oktober beginnen. Den Auftrag für diese Arbeiten hat die Firma Christian Pontiggia aus Waldkirch erhalten, heißt es abschließend aus Freiburg.

       

https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpf/Seiten/pressemitteilung.aspx?rid=276

http://www.winden-im-elztal.de/aktuel/PM_Spatenstich.pdf

Peter Weiß: Erster Spatenstich für Winden am 17. November

Bundesverkehrsminister Dobrindt kommt

 

Der feierliche erste Spatenstich für den Bau der Ortsumgehung Winden im Elztal wird am

17. November 2015 nachmittags erfolgen. Diesen Termin hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt jetzt dem Bundestagsabgeordneten Peter Weiß auf dessen Nachfrage hin bestätigt. Weiß hatte den Bundesverkehrsminister nach der Baufreigabe eingeladen, persönlich nach Winden zu kommen und den Startschuss für die Baumaßnahme zu geben.

„Wir haben lange auf die Baufreigabe für Winden gewartet. Jetzt können wir uns freuen, dass es endlich los geht und der zuständige Minister selbst zum Spatenstich ins Elztal kommt,“ erklärt Peter Weiß. Über die Terminierung hat der Abgeordnete unverzüglich Windens Bürgermeister Klaus Hämmerle und Alt-Bürgermeister Clemens Bieniger sowie die Vorsitzende der Bürgerinitiative Pro Umfahrung Winden Marita Schmieder informiert.

Der feierliche erste Spatenstich wird voraussichtlich an der Elztalbahnlinie am westlichen Ortseingang von Niederwinden erfolgen, da die Baumaßnahme mit dem Bau der Umgehungsstraße für Niederwinden beginnen wird. Nach deren Fertigstellung soll dann die Ortsumgehung für Oberwinden gebaut werden, für die auch ein Tunnelbauwerk notwendig ist.

http://peter-weiss.de/peter-weiss-erster-spatenstich-fuer-winden-am-17-november-bundesverkehrsminister-dobrindt-kommt/

Liebe Mitglieder der Bürgerinitiative Pro Umfahrung Winden,
wir möchten Sie zu unserer Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 05.11.2015 um 20.00 Uhr im Gasthaus zur Sonne in Oberwinden einladen.

  Tagesordnung:

 

1.       Begrüßung durch die 1. Vorsitzende

2.       Totenehrung

3.       Bericht des Schriftführers

4.       Kassenbericht

5.       Bericht der Kassenprüfung

6.       Entlastung Kassierer

7.       Bericht der Vorsitzenden

8.       Entlastung der Vorstandschaft

9.   Wahlen

10.    Grußworte der Gäste

11.   Verschiedenes, Wünsche, Anträge

 

Anträge sind schriftlich bis zum 21.10.2015 an den Vorstand zu richten.

Gerne sind auch Nichtmitglieder zur Versammlung eingeladen

Anträge zur Jahreshauptversammlung sind schriftlich bis zum 30.10.2015 an den Vorstand zu richten.

Nachdem die Baufreigabe im Juli erteilt wurde, haben schon vorbereitende Maßnahmen zum Spatenstich begonnen. Es würde uns freuen, wenn viele BI-Mitglieder und Freunde der BI zu dieser geschichtsträchtigen Jahreshauptversammlung kommen

 

 

Ein weiterer Punkt war der erste Sachstandsbericht zur Ortsumfahrung B 294 nach der Baufreigabe am 22. Juli. Bürgermeister Hämmerle gab Mitteilungen von Daniel Haberstroh, dem künftigen Bauleiter in Winden, bekannt. Gegenwärtig eingerichtet wird das Baubüro im ehemaligen Bahnhofsgebäude Niederwinden. Die Ausschreibungen auf nationaler Ebene im Volumen von rund 500 000 Euro sind abgeschlossen. Damit werden vorbereitende Arbeiten finanziert, die ab 5. Oktober beginnen sollen. Unterhalb von Niederwinden wird dann die Baustraße aufgeschoben; es werden erste Verdolungen und Verrohrungen zur Entwässerung vorgenommen. Bauvorbereitungen erfolgen auch oberhalb des Ortsteils bei der Rammersbacher Brücke. Noch im September sollen auch erste Probebohrungen an der Halde und am Brand als Teil der Tunnelplanung erfolgen. Die europaweite Ausschreibung für die Brückenbauwerke durch Bund und Bahn sind im Gange. Sie sollen allesamt 2016 fertiggestellt sein, was einen Spatenstich noch 2015 denkbar erscheinen lässt.

Fahrrad-Reparatur-Workshop

Bild: D. Fleig

Liebe BI-Mitglieder, liebe Bürgerinnen und Bürger Gemeinde Winden im Elztal,

die langersehnte Baufreigabe ist endlich da!

Der erste Schritt ist vollbracht und ein wichtiges Etappenziel somit erreicht.

Wir möchten uns auf diesem Weg für Ihre langjährige Unterstützung unserer Aktivitäten recht herzlich bedanken.

Die Vorstandschaft der Bürgerinitiative hat einstimmig entschieden, dass wir als Verein weiterhin bestehen bleiben!

Das bedeutet, dass wir auch künftig das Projekt sachlich und kritisch begleiten werden um den Verlauf der Baumaßnahmen sowie die Tunnelplanung zu beobachten, damit es zu keinen zeitlichen Verzögerungen kommt. Desweitern werden wir in engen Kontakt mit der Gemeindeverwaltung Winden sowie dem Regierungspräsidium Freiburg stehen bleiben.

In einer Pressemitteilung veröffentlichte das Verkehrsministerium in Stuttgart eine tabellarische Aufstellung der freigegebenen Baumaßnahmen mit  dem aktuellen Stand der Baumaßnahme und einem möglichen Baubeginn. Für die OU B294 Winden im Elztal wurde ein möglicher Baubeginn November 2015 genannt.

http://mvi.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-mvi/intern/dateien/Illustrationen__Grafiken_Karten_/Anlage_Baufreigaben_Bundesfernstra%C3%9Fenprojekte.pdf

Wir hoffen, dass diese Angaben der Realität entsprechen und somit die Bagger bald ihre Arbeiten aufnehmen werden.